News

In Entwicklung: ZTZ-20

Kommandanten!

Heute möchten wir euch mehr über den Hauptpreis der Battle-Path-Kampagne „Aufstieg des Drachen“ erzählen – den chinesischen Premium-Kampfpanzer ZTZ-20.

scr1

Es handelt sich um einen äußerst seltenen Panzer, der von Perihelion aus China importiert wurde – ein wahres Meisterwerk der Technik, das sonst nur bei chinesischen Elite-Einheiten zu finden ist, die Peking bewachen. Wie Murdochs Leute in den Besitz dieses Fahrzeugs gekommen sind, ist ein Rätsel. Eine schnelle Untersuchung ergibt, dass es mit fortschrittlichen Technologien hergestellt wurde, von denen einige in den USA des Jahres 2028 überhaupt nicht verfügbar sind.

So viel zur Storyline von Armored Warfare, widmen wir uns jetzt der realen Geschichte – und dem im Raum stehenden Elefanten. Den Kamfpanzer ZTZ-20 gibt es nämlich gar nicht. Es handelt sich vielmehr um ein Fahrzeug, das von einem chinesischen Internetnutzer erfunden wurde, der irgendwann eine vollständige fiktive Geschichte mitsamt passender technischer Daten dazu ins Netz gestellt hatte. Es ist unklar, wann der ursprüngliche Beitrag erschienen ist, aber es muss so um 2016-2017 gewesen sein. Die Idee dahinter war, einen „KPz der Zukunft für die chinesischen Streitkräfte“ zu kreieren, wobei sich der Autor eindeutig von dem russischen Armata inspirieren ließ.

Neben der Wanne scheinen einige Elemente der Konstruktion direkt vom T-14 übernommen worden zu sein, namentlich der Aufbau des unbemannten Turms und die gepanzerte Besatzungskapsel. Andererseits gibt es auch einige relativ seltsame Lösungen, wie die im Turm befindlichen ATGM-Werfer, die bei der zusätzlichen Ausführung zwar einziehbar sind, aber nur von außen geladen werden können. Auch die karussellartige Lademechanik mutet seltsam an und verrät neben vielen weiteren Details, dass es sich bei dem Autor um keinen echten Panzerkonstrukteur handeln konnte.

Dessen ungeachtet gewann das Konzept im Laufe der Jahre große Popularität im chinesischen Teil des Internets, sodass wir beschlossen haben, es einfach zu wagen und als spielbares Fahrzeug vorzustellen.

Wie bereits berichtet, wird der ZTZ-20 bei Armored Warfare ein Tier-10-Premium-Kampfpanzer sein – mit einem gewissen Extra.

scr3

Das Gesamtkonzept ähnelt dem anderer chinesischer Kampfpanzer bei Armored Warfare und erinnert vor allem an den Type 99B. In Sachen Schutz wird dieses Modell jedoch im Gegensatz zu den bereits im Spiel befindlichen Fahrzeugen über folgende Elemente verfügen:

  • Unbemannter Turm, der verringerten Schaden nimmt
  • NERA-Panzerung, die ihn in der Anfangsphase des Kampfes sehr widerstandsfähig machen wird
  • 360-Grad-Nebelmittel-Deckung
  • Fortgeschrittene Hard-Kill APS

Nachteilig wird sich die dünne Basispanzerung auswirken, sobald alle NERA-Elemente zerstört werden. Aber keine Sorge, der Schwachpunkt Munitionslager, für den die Type-99-Serie im Spiel bekannt ist, wird nicht wieder seine Aufwartung machen (im Gegenteil, wir werden das Problem bei allen Fahrzeugen der Serie beheben).

Mobilität ist ein Markenzeichen chinesischer Kampfpanzer, und auch dieser hier wird keine Ausnahme sein. Trotz 59 Tonnen Gewicht wird der ZTZ-20 in Sachen Beweglichkeit dem Type 99A2 ähneln und von einem 1630 PS starken Dieselmotor angetrieben werden, der ihm eine Höchstgeschwindigkeit von satten 90 km/h verleihen wird. Weitere Attribute:

  • Beschleunigung von 0 auf 32 km/h: 4,81 Sek.
  • Wannenschwenkung: 44,7 Grad/Sek.

Wie ihr sehen könnt, wird er einer der wendigsten und schnellsten Tier-10-KPz im Spiel sein. Zusätzlich werden zwei der drei Aktiven Fähigkeiten ihn sogar noch schneller machen: Override und Höchstgeschwindigkeit.

Kommen wir jetzt zu der Feuerkraft. Der Panzer wird euch die Wahl zwischen zwei Waffensystemen bieten:

  • 125-mm-Glattrohrkanone
  • 140-mm-Glattrohrkanone

Die 125-mm-Kanone wird sich vorrangig für den PvE-Modus eignen. Von der Leistung her wird sie dem Geschütz des Type 99A2 entsprechen, einschließlich der berühmten HEAT-Geschosse mit 1000 mm Durchschlagskraft und 930 Schaden pro Schuss. Die Nachladezeit und der daraus resultierende Schaden werden in etwa vergleichbar mit denen des Type 99A2 sein, allerdings ohne die kanonenlancierten ATGMs.

Die 140-mm-Kanone wird dagegen vorrangig für den PvP-Modus empfohlen und statt auf Schaden pro Minute auf erhöhten Schaden pro Schuss und hohe APFSDS-Durchschlagskraft setzen. Diese Kanone wird sowohl APFSDS- (835 mm Durchschlagskraft, 945 Schaden), als auch HEAT-Geschosse (950 mm Durchschlagskraft, 1181 Schaden) verschießen können.

scr4

Beide Kanonen werden auf +14 Grad angehoben und auf -7 Grad gesenkt werden können. Doch das ist noch nicht alles, denn der Panzer wird mit einem einzigartigen System ausgestattet sein: Phosphor-Raketen.

Richtig gehört, die Lenkflugkörper an der Rückseite des Turms sind keine gewöhnlichen Lenkflugkörper. Vier davon werden im Raketenwerfer zur Verfügung stehen und einmal alle 3,5 Sekunden abgefeuert werden können, gefolgt von 25 Sekunden Nachladezeit. Ihre Funktionsweise ist recht einfach. Sie fliegen entweder direkt in ein Ziel hinein oder über ein Ziel hinweg (ähnlich wie Top-Down-Raketen), richten bei der Explosion zwar nur geringen Schaden an, bedecken aber einen großen Bereich um den Einschlagspunkt mit weißem Phosphor.

Weißer Phosphor wirkt auf die gleiche Weise wie WP-Artilleriegeschosse:

  • Die Tarnung feindlicher Ziele in dem betroffenen Bereich wird auf Null reduziert, so dass sie sofort entdeckt werden.
  • Jeder Panzer in dem betroffenen Bereich wird über Zeit gestreckten Schaden nehmen (260 Schaden in 10 Sekunden).
  • Der über Zeit gestreckte Schaden kann die Basiseroberung unterbrechen.

Der erste Punkt ist der eigentliche Zweck dieser Raketen – sie können auf vermutete feindliche Stellungen abgefeuert werden, um lästige Späher, die sich im Gebüsch verstecken, oder „heldenhafte“ Kampfpanzer, die ihre leichteren Kameraden hinter den Linien „unterstützen“, auszuschalten. Ansonsten verhalten sich diese Lenkflugkörper wie andere ATGM und sind daher für feindliche APS anfällig.

Außer den beiden oben genannten Aktiven Fähigkeiten wird der Panzer mit „Schnellfeuer“ eine dritte bieten, ebenso wie eine für seine Klasse solide Tarnung (22 %) und Sichtweite (365 m).

Alles in allem wird der ZTZ-20 einen äußerst praktischen und vielseitigen Kampfpanzer mit zwei Konfigurationen und einer einzigartigen Fähigkeit abgeben. Dank der Kombination aus solider Panzerung, hervorragender Mobilität und angemessener Feuerkraft wird er auf jedem Schlachtfeld und in jedem Modus eine Chance auf Erfolg haben. Wir hoffen, dass er euch gefallen wird und sagen wie immer:

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Nach oben

Sei dabei!